Carolin Carles M.Sc.

Diagnostik von Kindern mit Late Talker Symptomatik

– wie erfasse ich sprachrelevante und sprachliche Fähigkeiten?

25. Mai 2024

Seminarplatz verfügbar   

Dieses Tagesseminar bietet einen Einblick in die ganzheitliche sowie die sprachspezifische Diagnostik von Kindern mit Sprachentwicklungsstörung (SES), die zusätzlich weitere Entwicklungseinschränkungen aufweisen. Hierbei ist die SES Teil eines Syndroms oder ist unklarer Ursache. Es geht um Kinder, deren Fähigkeiten auf folgenden Ebenen eingeschränkt sind: Semantik-Lexikon, Pragmatik-Kommunikation, Wahrnehmung und /oder Kognition. Es wird von einer semantisch-lexikalischen Störung im Rahmen eines supramodal-konzeptuellen Defizits (Rupp, 2013) oder einem Late Talker-Sprachprofil gesprochen (Siegmüller, Schröders, Sandhop, Otto, & Herzog-Meinecke, 2010). Im Seminar werden gängige Diagnostikmaterialien und Vorgehensweisen zur Erstellung eines individuellen Entwicklungsprofils vorgestellt und diskutiert. Im Fokus stehen frühe pragmatisch-kommunikative Fähigkeiten, nonverbale Entwicklungsbereiche und semantisch-lexikalische Fähigkeiten. Ein Überblick über Therapieziele wird gegeben. Der Fokus liegt aber auf der entwicklungsorientierten Diagnostik. Durch Fallbeispiele und praxisnahe Übungen wird das Erlernte veranschaulicht und das Wissen vertieft. Der Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist sehr willkommen.

Das Seminar bezieht sich inhaltlich auf die Arbeit mit Kindern im Alter von  1-6 Jahren

Carolin Carles, Logopädin (BSc), Klinische Linguistin (MSc), arbeitet als freie Dozentin und klinische Linguistin. Nach ihrem Logopädiestudium an der Hochschule Fresenius und neben ihrem Masterstudium in Klinischer Linguistik an der Universität Bielefeld arbeitete sie in einer logopädischen Praxis sowie mehreren Bildungseinrichtungen bis sie 2012 wissenschaftlich tätig wurde. Seit 2022 arbeitet Carolin Carles als klinische Linguistin in der interdisziplinären Frühförderung. Sie gibt Fortbildungen in mehreren Bereichen. Ihr therapeutischer und wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt auf der Arbeit mit Kindern, welche eine Sprachentwicklungsstörung im Rahmen weiterer Einschränkungen aufweisen. Weitere Themenfelder sind Mehrsprachigkeit, Pragmatik sowie Sprachentwicklung und ihre Störungen.  

Zielgruppe:

Sprachtherapeut:innen/Logopäd:innen

Termin & Co.

Veranstaltungstermin:
Samstag, 25. Mai 2024 von 09:30 bis 17:00 Uhr

Teilnehmerzahl:
Präsenz: mindestens 13, maximal 20 Personen

Ort:
Präsenz: Best Western Hotel Dortmund Airport, Schleefstraße 2c | 44287 Dortmund

Anmeldungsschluss: 24. April 2024

Fortbildungspunkte: 8

Best Western-Zimmerkontingent:
84,03 € EZ/Ü/F /KFA buchbar bis 03. Mai 2024 (siehe auch hier)

Teilnahmegebühren incl. Verpflegung

Mitglieder der dgs-LG Westfalen-Lippe e.V.: 150,00 €

Studierende/LAA der dgs-LG Westfalen-Lippe e.V.:135,00 €

dgs-Mitglieder: 160,00 €

Studierende/LAA dgs-Mitglieder: 144,00 €

Nichtmitglieder: 176,00 €

Studierende/LAA Nichtmitglieder: 158,00 €