Dr. Maren Aktas

Entwicklungsorientierte Sprachdiagnostik bei Kindern mit Geistiger Behinderung

27. April und 15. Mai 2024

Seminarplatz verfügbar   

Die Sprachdiagnostik bei Kindern mit einer geistigen Behinderung oder starken Entwicklungsverzögerung wirft Fragen auf: Wie können die (vor-)sprachlichen Fähigkeiten zuverlässig eingeschätzt werden? Kann man bei diesen Kindern Testverfahren einsetzen? Wenn ja, welche Erkenntnisse können daraus gewonnen werden? Wie lassen sie sich am besten (standardisiert) untersuchen?

In diesem Seminar wird ein praxiserprobter diagnostischer Ansatz vorgestellt, in dem standardisierte Verfahren (ELFRA, SETK-2; SETK 3-5) flexibel so miteinander kombiniert werden, dass das Entwicklungs-niveau des Kindes „maßgeschneidert“ erfasst wird. Damit gelingt es den Kindern leichter, sich auf die Testung einzulassen. Die zweistufige Auswertung ermöglicht neben der Angabe eines sprachlichen Referenzalters eine differenzierte Analyse der individuellen Kompetenzen. Es hat sich in der Praxis gezeigt, dass das Vorgehen breit einsetzbar ist und auch kleine Veränderungen sichtbar macht.

Das Seminar ist zweigeteilt in eine Ganztagesveranstaltung in Präsenz und eine 90-minütige Online-Einheit. Im ersten Teil des Seminars werden die theoretischen Inhalte vermittelt und das konkrete Vorgehen anhand eines Fallbeispiels besprochen. Dann kann das Vorgehen im Alltag erprobt werden. Der zweite Teil dient dazu, offen gebliebene und beim Ausprobieren neu aufgekommene Fragen zu klären. 

Dr. Maren Aktas: Studium der Psychologie, 10 Jahre lang Mitarbeiterin im Fachbereich Allgemeine und Angewandte Entwicklungspsychologie (Prof. Hannelore Grimm, Universität Bielefeld); Mitwirkung an der Entwicklung von sprachdiagnostischen Verfahren (u.a. ELFRA, SETK-2; SETK 3-5), weitere Stationen: Charité Berlin (als Entwicklungspsychologin im SPZ); TU Dortmund (Dozentin im Fach Rehabilitationspsychologie); seit 2014 freiberufliche Dozentin zu Themen der Entwicklungspsychologie (Spracherwerb und Sprachdiagnostik, Mehrsprachigkeit, Kinder 0-3 Jahre); wissenschaftliche Begleitung von Forschungsprojekten; seit 2018 teilzeitbeschäftigt als Entwicklungspsychologin im Sozialpädiatrischen Zentrum in Solingen.

 

Zielgruppe:

Sprachtherapeut*innen/Logopäd*innen; Lehrer*innen für Sonderpädagogik; Studierende

Termin & Co.

Veranstaltungstermin:
Samstag, 27. April 2024 von 09:30 bis 17:00 Uhr und Mittwoch, 15. Mai 2024 online von 17:00 bis 18:30 Uhr

Teilnehmerzahl:
Präsenz: mindestens 13, maximal 20 Personen
ggf.online: mindestens 8, maximal 15 Personen

Ort:
Präsenz: Best Western Hotel Dortmund Airport, Schleefstraße 2c | 44287 Dortmund
ggf.online: Zoom-Meeting-Room

Anmeldungsschluss: 27. März 2024

Fortbildungspunkte:
Präsenz: 9    ggf. online: 5

Best Western – Zimmerkontingent:
84,03 € EZ/Ü/F /KFA buchbar bis 05. April 2024 (siehe auch hier)

Teilnahmegebühren incl. Verpflegung

Mitglieder der dgs-LG Westfalen-Lippe e.V.: 176,00 € | ggf. online: 139,00 €

Studierende/LAA der dgs-LG Westfalen-Lippe e.V.:158,00 € | ggf.online: 125,00 €

dgs-Mitglieder: 186,00 € | ggf. online: 149,00 €

Studierende/LAA dgs-Mitglieder: 167,00 € | ggf.online: 134,00 €

Nichtmitglieder: 205,00 € | ggf. online: 164,00 €

Studierende/LAA Nichtmitglieder: 184,00 € | ggf. online: 147,00 €