Ayoka Kaiser

„Lass den Stift sprechen“ – Sketchnotes und „Bildsprache“ in der Logopädie

Einfache Strichzeichnungen als flexibles Therapiewerkzeug für alle Störungsbilder

Online-Seminar am 11./12. März + 07. April 2022

Das Seminar muss leider entfallen.

Bilder zur Vermittlung von Sprache sind aus der Logopädie nicht wegzudenken. Was passiert aber im Kopf, wenn man Übungswörter live vor Aphasikern zeichnet? Und was können visuelle Notizen im Gespräch mit Eltern mit Migratonshintergrund bewirken? Oder in der Therapie mit behinderten Kindern? Die Wirkungen sind erstaunlich! Wer lernt, mit einer Kombination von einfachen Strichzeichnungen, Worten und Grafikelementen schnelle Bilder im Moment zu erstellen, hat ein unglaublich vielseitiges und flexibles Werkzeug für alle Störungsbilder zur Hand. Sie können nicht zeichnen? Sketchnotes und „Bildsprache“ sind einfach zu lernen, auch ganz ohne künstlerisches Talent! Denn hier geht es nicht um schöne Bilder, sondern um Kommunikation und Verständigung.
An den ersten beiden Tagen des Workshops lernen Sie die Grundlagen von Sketchnotes kennen und erforschen in vielen, vielen praktischen Übungen die konkrete Umsetzung für Ihren Therapie-Alltag.

Am 3. Tag widmen wir uns weiteren Anwendungsfeldern, die auf diesen Grundlagen basieren. Dieser Termin findet online über Zoom statt. Zwischen den Terminen steht Ihnen eine digitale Plattform zum gegenseitigen Austausch zur Verfügung. Inhaltlich einbezogen sind alle Altersstufen und die meisten logopädischen Störungsbilder. 

Ayoka Kaiser ist Logopädin und Illustratorin. Nach der Logopädie-Ausbildung in Ulm arbeitete sie in verschiedenen logopädischen Praxen, machte eine 2-jährige Fortbildung am Rabine-Institut für Funktionales Stimmtraining, leitete Singgruppen und gab Stimmworkshops für Sprechberufler. 2016 entdeckte sie die visuelle Kommunikation (Sketchnotes und Graphic Recording) für sich, was sich im logopädischen Praxisalltag bald als unglaublich vielseitiges therapeutisches Werkzeug entpuppte. 2018 gründete sie deshalb „Sag’s visuell“ und gibt seitdem Workshops zum Thema „Sketchnotes & Co.“ Außerdem hilft sie als Illustratorin, Inhalte durch Sketchnotes u. Graphic Recordings anschaulicher und besser begreifbar zu machen. Es ist ihr großer Wunsch, zu einer neuen Kultur des lebendigen Lehrens u. Lernens beizutragen und in der Menschen Inklusion möglich wird.  

Zielgruppe:
Sprachtherapeut*innen; Logopäd*innen, Sonderpädagog*innen

Veranstaltungstermin:

Freitag, 11. März 2022 von 16:00 bis 19:15 Uhr
Samstag, 12. März 2022 von 09:00 bis 17:15 Uhr
Donnerstag, 07. April 2022 von 16:00 bis 19:15 Uhr

Teilnehmerzahl: mindestens 8, maximal 20 Personen

Ort: Zoom-Meeetingroom

Anmeldungsschluss: 02. März 2022

Fortbildungspunkte: 8

Die Fortbildung wird als Online-Seminar stattfinden.

Mitglieder der dgs-LG Westfalen-Lippe e.V.: 237,00 €

Studierende/LAA der dgs-LG Westfalen-Lippe e.V.: 213,00 €

dgs-Mitglieder:247,00 €

Studierende/LAA dgs-Mitglieder: 222,00 €

Nichtmitglieder: 272,00 €

Studierende/LAA Nichtmitglieder: 244,00 €

Teilnehmerzahl: mindestens 8, maximal 20 Personen

Fortbildungspunkte: 8

Ort: Zoom Meeting-Room

Anmeldungsschluss: 10. Februar 2022

© doppelpunkt – Fortbildungsinstitut für Sprachheilpädagogik der dgs-Landesgruppe Westfalen-Lippe e.V. 2021