Kerstin Bahrfeck

DortMut – Dortmunder Mutismustherapie für Kinder und Jugendliche

25./26. März 2022

Sollte zum Veranstaltungszeitpunkt eine Präsenzveranstaltung nicht möglich oder die dafür erforderliche Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht sein,  werden wir dieses Seminar – auch hier ausreichende Teilnehmerzahl vorausgesetzt – online anbieten.

Seminarplatz verfügbar

Die Arbeit mit selektiv mutistischen Kindern und Jugendlichen ist einer der Schwerpunkte im Sprachtherapeutischen Ambulatorium der Technischen Universität Dortmund. Beratungs- und Therapieanfragen von Familien mutistischer Kinder erfolgen deutschlandweit. Eine Vernetzung mit anderen Fachpersonen und Institutionen, die sich in den Themenkomplex Mutismus einarbeiten bzw. diesen ausdifferenzieren möchten, ist unser großes Anliegen.

In der Fortbildung stelle ich die Dortmunder Mutismus-Therapie (DortMuT) vor. Diese basiert auf dem Therapieansatz von Nitza Katz-Bernstein, welcher von Mutismus-Team des SpA weiter entwickelt wurde. Wesentliche Inhalte der Fortbildung werden u. a. sein:

  • theoretische Grundlagen zum selektiven Mutismus
  • Gestaltung von Erstkontakten mit selektiv mutistischen Kindern und Jugendlichen
  • Diagnosemodell nach Katz-Bernstein / Zaepfel
  • Zugänge im (sprach)therapeutischen Kontext, u. a.:

o das Konzept des Safe Place

o Arbeit mit Handpuppen

o Symbol- und Rollenspiel als therapeutische Intervention

o verhaltenstherapeutische Elemente: Verhandlungen und Verträge

  • Transferarbeit
  • Beratung, interdisziplinäre Zusammenarbeit und Vernetzung
  • ggf. Fallbesprechung

Unsere Arbeit werde ich anhand vielfältiger Videobeispiele von selektiv mutistischen Kindern und Jugendlichen aus dem Sprachtherapeutischen Ambulatorium der TU Dortmund veranschaulichen. Darüber hinaus können gerne Fallbeispiele von Teilnehmer*innen eingebracht werden.

Kerstin Bahrfeck, Sprachtherapeutin, Sonderschullehrerin und Fortbildungsreferentin. 2001 – 2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Lehrgebiet Sprache und Kommunikation der Fakultät Rehabilitationswissenschaften an der TU Dortmund; seit 2005 freie Mitarbeiterin des Sprachtherapeutischen Ambulatoriums, Leitung des dortigen Mutismus-Netzwerkes, Lehrbeauftragte der Universität zu Köln, Fortbildungsreferentin.

 

Zielgruppe:

Sprachtherapeut*innen/Logopäd*innen; Lehrer*innen für Sonderpädagogik; Heilpädagog*innen; Heilerziehungspfleger*innen; Sozialpädagog*innen;
Erzieher*innen; Motopäd*innen; Studierende; Kinder- und Jugendpsychotherapeut*innen

Veranstaltungstermin:

Freitag, 25. März 2022 von 14:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 26. März 2022 von 09:30 bis 18:00 Uhr

Teilnehmerzahl: mindestens 13, maximal 16 Personen

Ort:
Ibis-Hotel Dortmund West, Sorbenweg 2, 44149 Dortmund

Anmeldungsschluss: 24. Februar 2022

Fortbildungspunkte: 16

Ibis-Zimmerkontingent:
76,00 € EZ/Ü/F, buchbar bis 24. Februar 2022

Mitglieder der dgs-LG Westfalen-Lippe e.V.: 222,00 €

Studierende/LAA der dgs-LG Westfalen-Lippe e.V.: 199,00 €

dgs-Mitglieder: 231,00 €

Studierende/LAA dgs-Mitglieder: 207,00 €

Nichtmitglieder: 255,00 €

Studierende/LAA Nichtmitglieder: 229,00 €

Wir präferieren die Präsenzveranstaltung. Sollte diese jedoch nicht möglich sein, werden wir die Fortbildung – ausreichende Teilnehmerzahl voraussgesetzt- als Online-Seminar durchführen. In diesem Fall ergeben sich folgende Konditionen:

Mitglieder der dgs-LG Westfalen-Lippe e.V.: 185,00 €

Studierende/LAA der dgs-LG Westfalen-Lippe e.V.: 166,00 €

dgs-Mitglieder: 195,00 €

Studierende/LAA dgs-Mitglieder: 175,00 €

Nichtmitglieder: 215,00 €

Studierende/LAA Nichtmitglieder: 193,00 €

Teilnehmerzahl: mindestens 9, maximal 16 Personen

Fortbildungspunkte: 8

Ort: Zoom Meeting-Room

Anmeldungsschluss: 24. Februar 2022