dgs doppelpunkt
Fortbildungsinstitut für Sprachheilpädagogik

Dr. Hubertus Hatz

Wirksame Unterstützungsmöglichkeiten beim Lesen- und Schreibenlernen sprachentwicklungsauffälliger Kinder

28. Oktober 2017  - aktuell noch 9 Seminarplätze verfügbar -

Kinder mit sprachlichen Entwicklungsstörungen gelten als Hochrisikogruppe für die Ausbildung von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten. Zugleich weiß man, dass eine frühzeitige angemessene unterrichtliche Unterstützung und schriftsprachspezifische Intervention zu einer Verringerung der schriftsprachlichen Lernschwierigkeiten beiträgt.

Die praxisorientierte Fortbildung richtet daher den Blick auf pädagogisch-fachdidaktische Aspekte in der frühen Phase des Schriftspracherwerbs (Klasse 1 und 2) insb. in Bezug auf lernschwächere Kinder und Kinder mit sprachlichen Entwicklungsverzögerungen. Dabei wird speziell die Phase des alphabetischen Strategieerwerbs in den Blick genommen. Neben unterrichtsbezogenen Unterstützungsmaßnahmen werde konkrete Fördermöglichkeiten sowohl für das Lesen als auch für das Schreiben aufgezeigt. Eine Übersicht über effektive Fördermaterialien wie auch über Möglichkeiten der individuellen Lernstanderhebung runden das Seminarangebot ab.

 Das Seminar bezieht sich inhaltlich auf die Arbeit mit Kindern im Alter von 6 bis 8/9 Jahren.

 


 

Zielgruppe:

SprachtherapeutInnen/LogopädInnen; LehrerInnen für Sonderpädagogik; Studierende

Veranstaltungstermin: 

Samstag, 28. Oktober 2017 von 09:00 bis 16:30 Uhr

Teilnehmerzahl: 

mindestens 10, maximal 20 P
ersonen

Teilnahmegebühr inklusive Verpflegung:

dgs-Mitglieder: 138,00 €


dgs-Studierende/LAA: 117,00 €
 
Unser Tipp: Fobi Last-Minute nutzen!           

Nichtmitglieder:  152,00 €


Studierende/LAA:  136,00 €
Unser Tipp: Fobi Last-Minute nutzen!                                  
 
Ort:
Kurhaus
Bad Hamm
Ostenallee 87
59071 Hamm

Anmeldeschluss:
06. Oktober 2017

Fortbildungspunkte:
8

 

Dr. Hubertus Hatz

Studium für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen sowie Aufbaustudium Sonderpädagogik mit dem Schwerpunkt Sprachbehindertenpädagogik. Langjährige Unterrichtstätigkeit an Sprachheilschulen. Dyslexietherapeut nach BVL-Statuten. Mehrjährige Erfahrung als Fortbildner in der Lehrerweiterbildung des Staatlichen Schulamtes. 2006 - 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL) der Universität Ulm. 2010 - 2011 Pädagogischer Mitarbeiter am Institut für Schulpädagogik und Didaktik der Sozialwissenschaften der Universität Gießen. Seit 2011 Akademischer Mitarbeiter am Institut für Sonderpädagogik (Abt. Sprachbehindertenpädagogik) an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Seit 2014 Lehrbeauftragter für die Module Lese-Rechtschreibstörung und Dyskalkulie im Masterstudiengang „Psychologie kindlicher Lern- und Entwicklungsauffälligkeiten“ der Technischen Universität Kaiserslautern.

 

 QM-VNR 17-0202

 Informationen zur Anmeldung        direkt zur Online-Anmeldung 
 zurück zum Seitenanfang

Seite drucken